Der Start des Projektes begann mit dem Ankauf des benachbarten Grundstücks neben dem Feuerwehrhaus, der in der Gemeinderatssitzung vom 25.09.2009 beschlossen wurde. Nach Abschluss des Grundstückskaufs und der Grundbucheintragung begannen wir im März 2010 mit der Planung des Zubaus. In mehreren Chargensitzungen wurden alle Ideen und Verbesserungen in einem Entwurf zusammengefasst. Wir einigten uns das Feuerwehrhaus um 6m zu verlängern und neben den notwendigen Lagerräumen auch den Umkleideraum und Sanitärbereich für unsere weiblichen Feuerwehrmitglieder zu schaffen. Des Weiteren brachten wir eine Werkstatt, Atemschutzraum, Büro, Bekleidungskammer und Archiv unter. Die bestehende Ölheizung war in die Jahre gekommen und reichte für die zusätzliche Fläche nicht aus, so wurde im Zuge des Umbaus die Umstellung des Heizsystems auf ein energiesparendes Gasbrennwertgerät berücksichtigt.Als nächster Schritt folgte die Erhebung der Kosten inklusive des Eigenleistungsanteils der Feuerwehr.

In der Gemeinderatssitzung vom 28.06.2011 wurde die Finanzierung in der Höhe von €162.500,- beschlossen. In den nachfolgenden Monaten detaillierten wir die Planung, bereiteten die Unterlagen für die Baubewilligung vor und trafen die Lieferantenauswahl der einzelnen Gewerke.

Nach der Erteilung der Baubewilligung im April 2011 stand dem Baubeginn nichts mehr im Weg, und so starteten wir am 06. Juni 2011 mit dem Aushub des Fundaments.

 

Jun/11      Betonieren der Sauberkeitsschicht, der Stützmauer zum Nachbargrundstück und der Fundamentplatte

Jul/11       Aufmauern des Erdgeschosses und Verlegen der Geschoßdecke

Aug/11     Aufstellen der Giebelwände und des Dachstuhls

3.9.11       Gleichenfeier

Sep/11     Fertigstellung des Dachstuhls, Mauern der Innenwände im EG

Okt/11      Isolierung des Dachstuhls und Dachdecken

Nov/11     Beginn der Elektroinstallation und Umstellung der Heizung auf Gas

Dez/11     Montage der Außentüren, Fenster und Tor, Erstellen der Heizungs- und Wasserinstallation

Jän/12      Innenausbau des Obergeschosses

Feb/12     Verputzen der Innenwände

Mär/12     Betonieren des Estrichs im Erd- und Obergeschoß

Apr/12      Verlegen der Boden- und Wandfliesen im Sanitärbereich, Malarbeiten im ganzen Haus

Mai/12      Außenfassade

Jun/12      Fertigstellung des Innenbereichs

Jul/12       Neugestaltung des Außenbereichs, Betonieren der Stützmauer, Aushub des neuen Platzes neben dem Feuerwehrhaus

Aug/12     Pflasterung des neuen Platzes

 

In einer Bauzeit von knapp 15 Monaten konnte rechtzeitig zum Feuerwehrfest, Ende August,der Neubau in Betrieb genommen werden. Die Kosten blieben unter dem vorangeschlagenen Budgetwert und die Feuerwehr trug mit insgesamt 4.500 Arbeitsstunden an diesem Bauvorhaben bei.


Fotos finden Sie hier!

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com